Neu: Selbsthilfegruppen als moderierter Online-Chat

Lancierung eines neuen Angebots zum Tag der Selbsthilfe 2018
Über 43‘000 Menschen finden schweizweit in schwierigen Lebenssituationen Halt und Unterstützung in Selbsthilfegruppen. Neu können sich Selbsthilfegruppen auch im virtuellen Raum zusammenschliessen. Zum Tag der Selbsthilfe lanciert Selbsthilfe Schweiz zusammen mit dem Berner und dem Thurgauer Selbsthilfezentrum das Angebot der Selbsthilfe-Chats.
Gemeinschaftliche Selbsthilfe ist kann unterschiedliche Formen haben. Im Kern geht es darum, dass sich Menschen mit dem gleichen Problem oder mit gemeinsamen Anliegen zusammenschliessen, um sich gegenseitig auszutauschen und zu unterstützen. Die virtuelle Ebene bietet dabei zusätzliche Möglichkeiten. Die Menschen verbringen heute viel Zeit online. Mit www.selbsthilfe-chats.ch schaffen wir eine weitere Plattform für Online-Interaktion und virtuelle Selbsthilfegruppen. Mehr dazu.

Konkret werden ab dem 22. Mai Chats zu folgenden Themen angeboten:
• Unerfüllter Kinderwunsch (für Betroffene)
• Soziale Ängste (für Betroffene)
• Krebs (für Angehörige)


Der findet Tag der Selbsthilfe wird 2018 zum dritten Mal begangen. Neben einer nationalen (Online-)Werbekampagne mit Kurzclips zeigen einige regionale Selbsthilfezentren auch Präsenz vor Ort. Mehr dazu.