Frederico Güdel

Initiant der Selbsthilfegruppe Nahtod-Erlebnis
Was wussten Sie über Selbsthilfegruppen, bevor sie mit der Selbsthilfekontaktstelle
Verbindung aufnahmen?

Ich kannte diese Art von Gruppierungen aus den Printmedien, habe mich aber nie im Detail informiert. Während meiner Reha-Zeit kam dann die Idee dazu. Internet-Recherchen ergaben, dass es sehr viele Gruppen gibt, doch NTE war noch nicht vertreten. Ich wurde dann von meinem sozialen Umfeld ermuntert, mit der Kontaktstelle Verbindung aufzunehmen.



In welchen Bereichen haben Sie die Unterstützung durch die Selbsthilfekontaktstelle als besonders hilfreich erlebt?
Ganz sicher am Anfang, wo das breite und tiefe Wissen der Selbsthilfekontaktstelle gefragt war und in der Umsetzung letztlich auch zum Erfolg geführt hat. In meinem speziellen Fall wurde ich von der Kontaktstelle immer wieder motiviert und in der Sache auch menschlich und einfühlsam begleitet. In der Gründungsphase war es wichtig, dass die Gruppe eine gewisse Ordnung und Struktur entwickelt. In dieser Hinsicht hat
uns die Selbsthilfekontaktstelle den Weg freigemacht. Dafür sind wir sehr dankbar.

Was nehmen Sie von einem Gruppentreffen mit nach Hause?
Die Treffen bieten Zeit und Raum zum Austausch – in einer ruhigen Atmosphäre und
geprägt von gegenseitigem Respekt und Achtung. Die wertefreie Haltung der Teilnehmenden bewirkt ein heilsames Klima. Das wirkt immer nach. Es sind aber auch die Schilderungen der Teilnehmenden, das Erfahren der gegenseitigen Unterstützung. Zu spüren, dass man nicht alleine dasteht, gibt ein Gefühl von einer gewissen Geborgenheit. Das tut gut.

Was ziehen Sie für ein Fazit?
Ich bin froh, dass die Gründung gelungen ist. Ohne die Mitwirkung der Selbsthilfekontaktstelle hätte ich wohl auf halber Strecke aufgegeben. Die Zusammenarbeit war eine gute Erfahrung. Dafür bin ich sehr dankbar.


Interview: Thomas Burri; erstmals veröffentlicht im Jahresbericht 2010 der Info Selbsthilfegruppen Luzern. Publikation auf selbsthilfeschweiz.ch mit freundlicher Genehmigung von Info Selbsthilfegruppen Luzern

Zurück