Archiv 2012

 
 

Sparmassnahmen im Nationalrat abgelehnt

Medienmitteilung vom 12. Dezember 2012
Der Nationalrat hat sich für die Aufteilung der «6b» entschieden und das Rentensystem mit Annahme des Antrags von CVP-Nationalrat Christian Lohr verbessert. Diese für die Menschen mit Behinderung wichtigen Beschlüsse sind allerdings knapp ausgefallen. Trotzdem setzen die Betroffenen ihre Hoffnungen auf die Differenzbereinigung im Ständerat.
 

Erfolgreicher erster Table Ronde zur Selbsthilfe

Am 22. Oktober 2012 fand der von Selbsthilfe Schweiz initiierte erste runde Tisch in Bern statt.
25 Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Organisationen mit Selbsthilfebezug diskutierten über die Förderung und Koordination der Gemeinschaftlichen Selbsthilfe in der Schweiz. Sie brachten dabei ihre unterschiedlichen Perspektiven auf die Gemeinschaftliche Selbsthilfe ein. So entwickelte sich ein fruchtbarer Austausch mit interessanten Ideen und Anregungen, die weiter verfolgt werden sollen.
 
 
 

Selbsthilfe im Netz

Bedrohung oder Segen?
Dieser Frage gingen während einer Fachtagung Experten und Vertretende von im Internet aktiven Selbsthilfegruppen und Organisationen am 30. November 2012 in Berlin nach. Carmen Rahm, Geschäftsleiterin der Selbsthilfe Schweiz war dabei.
 
 

„Fertig Luschtig!? Humor in Selbsthilfegruppen“

Das Zürcher Herbst-Austauschtreffen im Rückblick...
Humor ist eine innere Haltung. Er bezeichnet die Fähigkeit, neben den eigenen Problemen, Krankheiten und Krisen nicht den Blick für das Wesentliche, die eigene Lebendigkeit und Lebensfreude zu verlieren.
 

Selbsthilfe im Radio

DRS3 sendet Beitrag zu Selbsthilfegruppen
Unter dem Titel "Selbsthilfegruppen: Geteiltes Leid" strahlte DRS 3 am Sonntag, 18.11.2012, einen knapp einstündigen Beitrag zur Selbsthilfe aus. Als Expertin wurde die Stiftungsratspräsidentin von Selbsthilfe Schweiz, Ruth Herzog-Diem, eingeladen.
 
 
 

Wenn das Leben Kopf steht...

Gemeinsamer Auftritt der Selbsthilfekontaktstellen im Kanton Zürich
„Wenn das Leben Kopf steht, dann könnte eine Selbsthilfegruppe weiter helfen.“ Das ist die
zentrale Aussage des gemeinsamen Auftritts der Kontaktstellen für Selbsthilfegruppen in
Winterthur, Uster und Zürich. Mit einem gemeinsamen Webportal, einer Plakatkampagne in den öffentlichen Verkehrsmitteln und Kinowerbung wollen sie Betroffene, Angehörige und Fachleute
ansprechen und über Selbsthilfegruppen informieren.
 
 

"Die Förderung von Selbsthilfe ist eine Investition in die Zukunft"

Interview mit Anna Sax, Gesundheitsökonomin
Im Interview mit Selbsthilfe Schweiz erklärt Anna Sax, warum es sich lohnt, in Selbsthilfegruppen zu investieren und welche Konsequenzen das Scheitern des Präventionsgesetzes für die Selbsthilfe hat.
 

Ständerat verhindert Präventionsgesetz

Keine gesetzliche Verankerung der Unterstützung von Selbsthilfegruppen
Am 27. September 2012 lehnte der Ständerat das Präventionsgesetz ab. Selbsthilfe Schweiz bedauert diesen Entscheid. Mit der Ablehnung wurde eine Chance vertan, die Methode der Selbsthilfegruppen gesetzlich zu verankern.
 
 
 

Das Feuer der Selbsthilfegruppen entfachen

Klaus Vogelsänger erklärt, wie Gruppendynamik positiv beeinflusst werden kann.
In seinem Referat anlässlich der 2. Selbsthilfekonferenz der Wiener Gesundheitsförderung geht Klaus Vogelsänger der Frage nach, was die Zutaten für die Glut in Selbsthilfegruppen sind.
 
 

"denk quer!" bewegt

Weiterbildungsangebot für Mitglieder von Selbsthilfegruppen
Im Sommer 2012 fand in den Städten Zug und Bern je ein eintägiger Workshop „denk quer!“ für Mitglieder von Selbsthilfegruppen aus der ganzen Schweiz statt. Auch heikle Themen wurden thematisiert und aufgearbeitet.
 

Willkommen auf unserer neuen Website

Der Webauftritt der Stiftung Selbsthilfe Schweiz, ehemals KOSCH, präsentiert sich im neuen Gewand!
Im stillen Kämmerlein haben wir schon lange an ihr herumgebastelt, jetzt können wir die neue Website endlich der Öffentlichkeit vorstellen. In unserem Online-Auftritt finden Sie Neuigkeiten und Informationen rund um die Selbsthilfe. Betroffene und Angehörige haben die Möglichkeit, eine geeignete Selbsthilfegruppe zu finden, bald auch mit einer bequemen und einfachen Suche. Zudem können sich Interessierte und Fachpersonen über Selbsthilfe Schweiz, die regionalen Kontaktstellen und andere Selbsthilfeorganisationen informieren.