Erste Schweizer Patientenuniversität

Das Angebot des Vereins «Gesundheitsbildung Schweiz» vermittelt Laien medizinisches Wissen
Seit Anfang Mai bietet die neugegründete Patientenuniversität an der Pädagogischen Hochschule in Zürich Kursabende für Gesunde, Patienten und deren Angehörige an. In den Kursen wird Wissen zu medizinischen und gesundheitsrelevanten Fragen vermittelt.
Ziel ist es, dass Patientinnen und Patienten ein besseres Verständnis ihrer Krankheit und der damit einhergehenden Probleme entwickeln und so mündiger darüber diskutieren lernen. Sie sollen so befähigt werden, die vorgeschlagenen Behandlungsmassnahmen abzuwägen, um im Verbund mit den betreuenden Ärzten bzw. dem Betreuungsteam bessere Entscheide treffen zu können. Gesundheitsbildung Schweiz fasst dies unter dem englischen Schlagwort «Empowerment in Health» zusammen.



Von Anfang Mai bis Mitte Juli finden jeden zweiten Donnerstag in der Pädagogischen Hochschule Zürich Kursabende statt. Pro Abend referieren jeweils zwei Experten zu Themen rund um die Gesundheit. Das genaue Programm und weitere Informationen können Sie der Website von Gesundheitsbildung Schweiz entnehmen.