Gefährliche Blutsauger und ein musikalisches Intermezzo

Dritte Woche führt den Tag der Selbsthilfe dem Jurabogen entlang
Das ZentrumSelbsthilfe präsentiert sich dieses Jahr im Baselland. Die Zeckenliga informiert im Naturhistorischen Museum über Zecken und Zeckenerkrankungen. In Solothurn reiht sich das Wohnmobil in den Aktionsmonat "Platz da?!" ein und in Biel wartet ein musikalisches Intermezzo.
Zentrum Selbsthilfe goes Baselland

Das Wohnmobil wird in Liestal und Laufen Halt machen und lädt zum Treffpunkt Selbsthilfe ein. Mitarbeitende des Zentrum Selbsthilfe stehen für Fragen zur Verfügung

Dienstag 14.Mai Liestal, Treffpunkt Selbsthilfe vor dem Rathaus 11-14 h
Laufen Treffpunkt Selbsthilfe vor der Migros ( Birs Center), 15-18 h

Gefährliche Blutsauger: Zeckenliga Schweiz informiert im Naturhistorischen Museum Basel

Sie lieben feuchtes, schattiges Klima , verstecken sich in Sträuchern und lauern im Unterholz oder auf Grashalmen auf ihre Nahrung: Die Zecken. Diese Spinnentiere können gefährliche Infektionskrankheiten übertragen. Die Liga für Zeckenkranke Schweiz (LiZ) informiert über die Biologie der Zecke, ihre Verbreitung und darüber, wie man sich vor diesen Blutsaugern schützen kann.

Werner Tischhauser, ZHAW-Zeckenforscher und Entwickler der Präventions-App «Zecke – Tick Prevention» wird in seinem Vortrag erläutern, was unter Zeckenprävention im Alltag zu verstehen ist. Unter anderem liefert er Antworten auf die Fragen, wie und womit Zecken richtig entfernt werden, welche Borreliose Symptome wir kennen sollten, um die Behandlung mit Antibiotika im frühen Stadium nicht zu verpassen oder wer gut daran tut, sich mit der FSME-Schutzimpfung zu schützen. Im Eingangsbereich des Museums wurde eine Vitrine zum Thema Zecken gestaltet, in der gewisse Aspekte über diese Spinnentiere anschaulich vermittelt werden.

Mittwoch 15. Mai Naturhistorisches Museum Basel, 10.00 – 17.00h


Platz da?! für Elterngruppen

Platz da?!, der Aktionsmonat «Öffentlicher Raum für alle», bespielt im Mai zum sechsten Mal die Gassen und Plätze der Stadt Solothurn. Die Aktionen finden überall dort statt, wo Menschen aufeinander treffen. Sie sind immer unverhofft, meistens offensichtlich, manchmal versteckt, selten gewöhnlich und stets interaktiv.

An der Station in Solothurn stehen die Elterngruppen im Vordergrund. Den ganzen Tag finden Sie Informationen, können sich mit Mitglieder aus Selbsthilfegruppen austauschen und gemütlich einen Kaffee trinken. Wir freuen uns auf Sie.

Donnerstag 16. Mai Solothurn, Kreuzackerplatz, 9.30-16.30h

Emilie Casanova am Piano

In Biel erzählen Teilnehmende aus Selbsthilfegruppen und Mitarbeiterinnen von Selbsthilfe BE sind da für Interessierte, die Fragen rund um die Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen haben. Für ein musikalischen Intermezzo sorgt die Pianistin Emilie Casanova.

Freitag 17. Mai 2019 Biel/Bienne, Zentralplatz, 11.30-15h