Zusammen ist man weniger allein!

Der Selbsthilfebus in Sarnen und Luzern
Im Rahmen des Nationalen Tags der Selbsthilfe trafen sich Selbsthilfeinteressierte in Sarnen und Luzern zum gemütlichen und niederschwelligen Austausch. Die Vielfalt an Selbsthilfegruppen beeindruckte: Allein in der Region Luzern, Ob- und Nidwalden gibt es über 90 Selbsthilfegruppen zu körperlichen, psychischen und sozialen Themen.
In Luzern und Sarnen wurden Glücksmomente gesammelt.
In Luzern und Sarnen wurden Glücksmomente gesammelt.
Selbsthilfe in Stadt und Land

Anlässlich des Tags der Selbsthilfe reiste der Selbsthilfebus quer durch die Schweiz. Von St. Gallen nach Sarnen. Von Luzern nach Genf. Selbsthilfe Luzern Obwalden Nidwalden lud am 9. Mai herzlich zum SELBSTHILFECAFÉ in Sarnen und zum SELBSTHILFEAPÉRO in Luzern ein. Selbsthilfeinteressierte konnten sich im gemütlichen und niederschwelligen Rahmen austauschen und das Angebot des regionalen Selbsthilfezentrums und der verschiedenen Selbsthilfegruppen kennen lernen.

Quartierarbeit und Glücksmomente

Bei Kaffee, Kuchen und Apéro-Köstlichkeiten wurden - gemeinsam mit der Meldestelle für Glücksmomente Zentralschweiz - persönliche Glücksmomente gesammelt. Der Verein BaBeL ermöglichte einen Einblick in seine Projekte und erklärte, was das (über die Stadtgrenze von Luzern hinaus bekannte) Quartier Basel-/Bernstrasse unter Selbsthilfe versteht.


Reger Austausch im Spritzenhaus in Sarnen
Reger Austausch im Spritzenhaus in Sarnen
Vortrag der Verein Babel zur Quartierabreit und Selbsthilfe
Vortrag der Verein Babel zur Quartierabreit und Selbsthilfe