Zusammenarbeit schafft neue Möglichkeiten

Die Kooperation Tumorzentrum Universitätsspital Basel - Selbsthilfegruppe TAVOLA ROSA BASEL

Es ist 19 Uhr und bei mir klingelt das Telefon. Es ist die Breast Care Nurse*vom Brustzentrum Universitätsspital Basel (wo sich auch das Tumorzentrum befindet).

«Wir haben eine junge Patientin welche soeben entlassen wurde. Sie ist verzweifelt und denkt, dass sie mit der Diagnose Brustkrebs alleine auf der Welt sei, weil sie noch keine 30 Jahre alt ist. Ich denke, dass TAVOLA ROSA BASEL genau das richtige ist für sie und ich habe ihr von der Gruppe erzählt».

Ich habe ihr geantwortet: «Wir übernehmen»! Ich habe die junge Betroffene angerufen, ihr von unserem Verein und unserem Angebot erzählt und versucht herauszufinden, wie offen sie gegenüber Kontakt zu anderen Betroffenen ist. Frau A kommt seither regelmässig an unsere Treffen TAVOLA ROSA YOUNG. Das ist die Gruppe junger Frauen mit Brustkrebs.

Diese und weitere Geschichten zeigen, dass die Kooperation funktioniert.

An unseren Treffen können sich Betroffene untereinander austauschen oder einfach nur zuhören. Es können wertvolle Begegnungen entstehen, manchmal sogar Freundschaften. Wir nennen sie dann «Busenfreundinnen»

Unsere Aufgabe sehen wir darin, ein Angebot zu schaffen, das Betroffenen ermöglicht, sich ausserhalb des privaten, familiären Umfelds auszutauschen. Wir arbeiten für mehr Sichtbarkeit und Enttabuisierung, möchten mehr Aufmerksamkeit für das Thema und die Bedeutung für das Leben mit Brustkrebs erlangen. 

Die Kooperation SELBSTHILFEFREUNDLICHE SPITAELER ermöglicht uns den Austausch mit den betreuenden Fachpersonen, wir werden über aktuelle Veranstaltungen und Neuigkeiten der Forschung auf dem Laufenden gehalten und sind bei Info-Anlässen dabei. Die Patientinnen werden über das Angebot von Selbsthilfegruppen beraten.

Wir bieten den Patientinnen, ergänzend zu (oder nach) den empfohlenen Therapien, ein «Oekosystem» bestehend aus: Austausch, Erfahrungssammlung, Enttabuisierung der Krankheit und Begleitung an, um mit der Diagnose Brustkrebs leben zu lernen.

I’ve made a long voyage and been to a strange country, and I’ve seen darkness very close, but I have never had to feel alone.»

(Thomas Wolfe (1938) zitiert und ergänzt von Barbara Kundert (2020))

 

Gastbeitrag von Barbara Kundert, TAVOLA ROSA BASEL, Februar 2022

 

*) Eine Breast Care Nurse ist eine diplomierte Pflegefachfrau. Sie verfügt über eine zusätzliche Spezialisierung, um Brustkrebspatientinnen und deren Angehörige zu beraten und zu betreuen.

Rubriken: | | | |